Seite wird geladen ...



 Artsteckbriefe

Autor  dieses Artsteckbriefes:  Henrik Stoehr

Coenagrion hylas  (Trybom, 1889)

 

Coenagrion hylas,

Coenagrion hylas, Männchen

©  Henrik Stöhr

2014

Coenagrion hylas,

Coenagrion hylas, Paarungsrad

©  Henrik Stöhr

2014

Coenagrion hylas,

Coenagrion hylas, Eiablage im Tandem

©  Henrik Stöhr

2014

 

Arten der Gruppe

Autor: Henrik Stoehr

In Mitteleuropa gibt es in der Gattung Coenagrion 9 Arten, 4 weitere Arten existieren in Nord-, Ost- bzw. Südeuropa.

Ähnliche Arten

Autor: Henrik Stoehr

Wie alle Coenagrion-Arten sind die Männchen am sichersten an der Gestalt der Hlb-Zangen, die Weibchen am Hinterrand des ersten Brustsegmentes (Prothorax) zu erkennen. Es empfiehlt sich dafür einen Bestimmungsschlüssel wie „Libellen, Dr. Arne Lehmann/Johann Hendrik Nüß (2015), Verlag DJN Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung“ zu verwenden, der sehr leicht verständlich und sehr preiswert zu erwerben ist.

Durch die Größe und das in Europa extrem eingeschränkte Vorkommen unverwechselbar.

Literaturhinweise

Autor: Henrik Stoehr

Bellmann, Heiko (1993): Libellen, beobachten und bestimmen. Augsburg (Naturbuch Verlag).
Brockhaus, Th. et al. (2015): Atlas der Libellen Deutschlands, Bd. 2 - Libellula Supplement 14. Bremen: GDO.
Dijkstra, K.-D.B. (2006): Field Guide to the Dragonflies of Britain and Europe. Gillingham: British Wildlife Publishing.
Heidemann, H. & R. Seidenbusch (2002): Die Libellenlarven Deutschlands - Handbuch für Exuviensammler. Keltern: Goecke & Evers.
Jurtzitza, Gerhard (1988): Kosmos Naturführer: Welche Libelle ist das? Die Arten Mittel- und Südeuropas. Stuttgart (Franckhsche Verlagshandlung).
Kuhn, K. & K. Buchwald (1998): Die Libellen in Bayern. Stuttgart: Ulmer.
Landmann, A. et al. (2005): Die Libellen Tirols. Innsbruck
Lehmann, A. & J.H. Nüß (2015): Libellen. Göttingen: Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung.
Raab, R. et al. (2007): Libellen Österreichs. Wien: Springer.
Wildermuth, H. & A. Martens (2014): Taschenlexikon der Libellen Europas, Bd. 5. Wiebelsheim: Quelle & Meyer.
Wildermuth, H. & A. Martens (2014): Ural im Portrait. Wiebelsheim

Zu dieser Art

Trivialnamen

deu

Streifen-Azurjungfer

deu

Bileks Azurjungfer

deu

Sibirische Azurjungfer